(DE) Es ist Zeit!

Copied with the friendly permission of the “Torah of Messiah” (ToM) website author. Translated into German by Thomas M. The intention of this translation is to give insight into the ToM material (which BTW is a goldmine) to a non-English speaking audience. More page translations may follow. Stay tuned.
Kopiert mit der freundlichen Genehmigung des Website Autors von “Torah of Messiah” (ToM). Ins Deutsche übersetzt (mittels DeepL.com) und nachkorrigiert von Thomas M. Absicht dieser Übersetzung ist es, Einblick zu geben in das Material von ToM (eine wahre Goldgrube!) an ein nicht englischsprechendes Publikum. Weitere Übersetzungen können folgen. Bleib auf Empfang!

Source (Quelle des Artikels) (c): Christianity is broken – Time for its repair.

It is Time to correct what traditions have broken.
Es ist Zeit zu korrigieren, was Traditionen kaputt gemacht haben.

Christianity is Broken – Time for its repair.
Das Christentum ist kaputt – Es ist Zeit für dessen Reparatur

It is time to undertake a truth-offensive and for Christianity’s errors to be revealed. It is time for Christianity’s tikkun – a correction of Christianity that is desperately needed. It is time to pray with more intensity and love for the eyes of Christians to be opened to truth – that they will humble themselves, earnestly seek God, and be set free from those who perpetuate severe deception. Christianity was long ago corrupted. It was broken by greedy men lusting for power and control of the masses – men who either hated Torah (God’s eternal instructions), were ignorant of it, or both.
Es ist an der Zeit, eine Wahrheits-Offensive zu unternehmen und die Irrtümer des Christentums aufzudecken. Es ist Zeit für Tikkun [Korrektur] des Christentums – eine Korrektur des Christentums, die dringend nötig ist. Es ist an der Zeit, mit mehr Intensität und Liebe dafür zu beten, dass die Augen der Christen für die Wahrheit geöffnet werden – dass sie sich demütigen, ernsthaft Gott suchen und von dem Betrug befreit werden, der [bis oder] auch heute gelehrt wird. Das Christentum wurde vor langer Zeit korrumpiert. Es wurde von gierigen Männern korrumpiert, die gierig nach Macht und Kontrolle der Massen waren – Männer, die entweder die Tora (Gottes ewige Weisungen) hassten, oder sie ignorierten, oder beides.

The Roman empire needed a means by which to consolidate power, and they found that means through a severely bastardized and redefined “Christian” faith. That Roman empire continued even after the fall of Rome as the “Holy” Roman empire. Every subsequent denomination of Christianity, whether they know it or not, is nurtured by the impurity of that spiritual empire.
Das Römische Reich brauchte ein Mittel, um die Macht zu festigen, und sie fanden dieses Mittel durch einen stark verfälschten und neu definierten “christlichen” Glauben. Dieses Römische Reich blieb auch nach dem Fall Roms als “Heiliges” Römisches Reich bestehen. Jede daraus entstande Denomination des Christentums, ob sie es nun weiss oder nicht, wird von der Unreinheit dieses geistigen Reiches genährt.

Rectification, repair of the Christian faith is needed.
Es bedarf der Berichtigung, der Wiederherstellung des christlichen Glaubens.

As stated repeatedly on this site, I do not condemn or disrespect sincere individual Christians – even those who openly condemn me to their mythological “hell”. In fact, I strive to honor their sincere yet misguided efforts, realize their contributions to humanity, and have met many Christians during my life for whom I have the utmost respect and admiration.Nevertheless, it is time to call the present day religious system of contemporary Christianity what it is – a pagan, lawless (Torahless) religion that represents one of the grandest deceptions in all of history – a deception that has kept and continues to keep millions upon millions of precious souls in darkness, separated from their Messiah introduced in the New Testament and from The Creator’s light of Torah.
Wie bereits mehrfach auf dieser Website erwähnt, verurteile oder missachte ich nicht aufrichtige einzelne Christen – auch nicht diejenigen, die mich offen in ihre mythologische “Hölle” verdammen. Tatsächlich bemühe ich mich, ihre aufrichtigen, jedoch fehlgeleiteten Bemühungen zu ehren, auch ihre Beiträge für die Menschheit, wofür ich grössten Respekt habe und grösste Bewunderung empfinde. Nichtsdestotrotz ist es an der Zeit, das heutige religiöse System des zeitgenössischen Christentums als das zu bezeichnen, was es ist – eine heidnische, gesetzlose (toralose) Religion, die eine der grossartigsten Täuschungen in der ganzen Geschichte darstellt – eine Täuschung, die Millionen und Abermillionen von kostbaren Seelen in der Dunkelheit gehalten hat und weiterhin hält, getrennt von ihrem Messias, der im Neuen Testament vorgestellt wurde, sowie aus der Sicht der Tora.

It is a religion that, if not for the modernism of the present time, would be identical in many respects to the synergistic apostasy from which it was transformed by the pagan, idolatrous Holy Roman empire.
Es ist eine Religion, die, wenn nicht für den Modernismus der Gegenwart, in vielerlei Hinsicht identisch wäre mit dem synergistischen Glaubensabfall, von dem sie durch das heidnische, abgöttische Heilige Römische Reich transformiert wurde.

It was shrewdly accomplished when the emperors, for the purpose of strengthening their political security and power, consolidated the various heathen religions of the empire into what is now called “Christianity”. The foremost of those emperors was “Constantine the Great”, the emperor from 306 to 337CE and also know as “Constantine I”. It was he who first craftily devised the plan in the fourth century. That newly amalgamated religion was declared the religion of the empire by him in 324CE, after which he largely used his intimidating power to define its foundational tenets. It is therefore no accident that he was declared a “saint” of the “church” and is revered as such within the Christian world despite his loathsome personal character revealed by the facts of history. And of course the emperor made himself the head of that synthesized religion, a position that eventually evolved into what is now known as the “Pope” of Roman Catholicism, from which virtually all current Christian denominations originated. It is to that fourth century period in history we can point as the time in which the true faith described in the New Testament was derailed, kidnapped, perverted, and entirely redefined. It is time to correct that error and return “Christianity” to its rightful and Biblical truths!
Es wurde geschickt umgesetzt, als die Kaiser zur Stärkung ihrer politischen Sicherheit und Macht die verschiedenen heidnischen Religionen des Reiches zu dem zusammenführten, was heute “Christentum” genannt wird. Der wichtigste dieser Kaiser war “Konstantin der Grosse”, der Kaiser von 306 bis 337 n. Chr. war, auch bekannt als “Konstantin I”. Er war es, der den Plan im vierten Jahrhundert zum ersten Mal ausgeklügelte. Diese neu fusionierte Religion wurde von ihm 324 n. Chr. zur Reichsreligion erklärt, woraufhin er seine einschüchternde Kraft weitgehend dazu nutzte, ihre grundlegenden Glaubensprinzipien zu definieren. Es ist daher kein Zufall, dass er zum “Heiligen” der “Kirche” erklärt wurde und in der christlichen Welt als solcher verehrt wird, trotz seines abscheulichen, persönlichen Charakters, der sich in der Geschichte offenbarte. Und natürlich machte sich der Kaiser zum Oberhaupt dieser synthetischen Religion, eine Position, die sich schliesslich zu dem entwickelte, was heute als “Papst” des römischen Katholizismus bekannt ist, aus dem praktisch alle gängigen christlichen Konfessionen und Denominationen hervorgegangen sind. Es war in dieser Zeit des 4. Jahrhunderts n.Chr., in der der im Neuen Testament beschriebene wahre Glaube entgleiste, pervertierte und völlig neu definiert wurde. Es ist an der Zeit, diesen Irrtum zu korrigieren und das “Christentum” zu seinen rechtmässigen und biblischen Wahrheiten zurückzukehren!

I am a man whose life spans almost six decades who was an active participant in Christianity until approximately the age of forty. Well before then, however, I had begun to see with growing clarity and had started separating myself from the severity of error in Christianity. I have now forever severed myself from that religion of darkness and deceit – or at least from the corrupted version that now exists.
Ich bin ein Mann [Anm.: der Autor von “Torah Of Messiah”], dessen Leben sich über fast sechs Jahrzehnte erstreckt und der bis etwa zum Alter von vierzig Jahren aktiv am Christentum teilgenommen hat. Doch schon vorher hatte ich begonnen, mit wachsender Klarheit zu sehen und mich von den schweren Irrtümern des Christentums zu trennen. Ich habe mich nun für immer von dieser Religion der Finsternis und des Betrugs getrennt – oder zumindest von der korrumpierten Version, die heute existiert.

I will no longer refrain from actively resisting its false teachings. I left contemporary Christianity and never intend to darken the doors of a church again except, perhaps, to honor the dead and grieve with family members by attending funerals. The Most High granted me and others vision into the depths of error that comprise Christianity: the antichrist it promotes (antichrist = replacement Messiah), the lawless anti-Torah foundations that constitute its core, the idolatrous worship of a false god, the false concepts of the afterlife, the general hypocrisy, the direct opposition it presents to the actual truths of The Eternal One, and the overall absence of truth and presence of untruth that constitute contemporary “Christianity”.
Ich werde es nicht länger unterlassen, mich aktiv gegen die falschen Lehren des Christentums zu wehren. Ich verliess das zeitgenössische Christentum und beabsichtige nie wieder, eine Kirche zu betreten, ausser vielleicht, um in einer Kirche die Toten zu ehren und mit Familienmitgliedern zu trauern, indem ich an Beerdigungen teilnehme. Der Allerhöchste gewährte mir und anderen Einblick in die Tiefe des Irrtums, die das Christentum ausmachen: Den Antichrist, den es propagiert (Antichrist = Ersatz-Messias), die gesetzlosen Anti-Tora-Grundlagen, obwohl die Tora der Kern des christlichen Glaubens ist, die abgöttische Anbetung eines falschen Gottes, die falschen Konzepte des Jenseits, die allgemeine Heuchelei, die direkte Opposition gegenüber den Grundlagen Gottes, und die allgemeine Abwesenheit der Wahrheit, hingegen einer Gegenwart der Unwahrheit, all diese erwähnten Punkte, die das zeitgenössische “Christentum” ausmachen.

No more restraint from what needs to be said. No more entertaining the arguments of the willfully ignorant who do not care to devote themselves to intensely seeking truth. No more accommodating the beliefs of those victims of error, among whom are family and friends, while they refuse to sincerely consider that they could be wrong or to recognize the full extent of their delusion. They are at fault for generally showing no interest in sincere study of God’s Holy Word or the history that exposes Christianity’s duplicity, but that is a fault for which they must answer and which I do not have the authority to condemn. My feeling towards them is pity, not condemnation.
Keine Zurückhaltung mehr gegenüber dem, was gesagt werden muss. Schluss mit den Argumenten der willentlich Unwissenden, die sich nicht der intensiven Wahrheitssuche widmen wollen. Kein Entgegenkommen mehr gegenüber den Überzeugungen der Opfer von Irrtümern, zu denen Familie und Freunde gehören, während sie sich weigern, ernsthaft zu glauben, dass sie sich irren könnten, oder das volle Ausmass ihrer Täuschung zu erkennen. Sie sind schuld daran, dass sie generell kein Interesse an einem ernsthaften Studium des Heiligen Wortes Gottes oder der Geschichte zeigen, die die Doppelzüngigkeit des Christentums aufdeckt, aber das ist ein Fehler, auf den sie selber antworten müssen – ich werde sie nicht verurteilen. Mein Gefühl ihnen gegenüber ist Mitleid, nicht Verurteilung.

Indeed, I feel pity, love, and neither condemn nor dare to pass judgment upon those victimized by contemporary Christianity’s errors.  Nevertheless, it is time to stop showing respect for the beliefs of those who, knowingly or not, directly oppose fundamental truths and the God who revealed those truths.
In der Tat empfinde ich Mitleid, Liebe, und ich verurteile und wage es nicht, über diejenigen zu urteilen, die Opfer der Fehler des heutigen Christentums geworden sind.  Nichtsdestotrotz ist es an der Zeit, die Achtung vor den Überzeugungen derjenigen zu beenden, die sich bewusst oder unbewusst direkt gegen die fundamentalen Wahrheiten und den Gott, der diese Wahrheiten offenbart hat, stellen.

No more hiding the absolute disdain I have for the religion of Christianity as practiced since the fourth century. May the great harlot of Rome and all her denominational daughters be exposed for what they are – grotesque spiritual whores.
Kein Verstecken mehr der Verachtung, die ich für die Religion des Christentums habe, wie sie seit dem vierten Jahrhundert praktiziert wird. Mögen die grosse Hure Roms und alle ihre konfessionellen, denominationellen Töchter als das entlarvt werden, was sie sind – groteske spirituelle Huren.

It is time to expose the corruption, and if others do not like it, so be it. I no longer feel sympathy should be shown to those who demonstrate hypocrisy and laziness in pursuing truth. I care not that people do not like hearing the truth, and I am willing to accept their opposition along with that of all others who willfully refuse to seek truth while they oppose those who do. God comes before all things, and it is time to put Him first! The time has come to openly oppose Christianity’s replacement of and desecration of the Messiah as he is truly defined in the New Testament, Christianity’s idolatrous worship of a “God incarnate”, and Christianity’s fierce opposition to God’s Torah (His Eternal Teachings).
Es ist an der Zeit, die Korruption aufzudecken, und wenn andere es nicht mögen, dann sei es so. Ich fühle keine Sympathie mehr gegenüber denen, die Heuchelei und Faulheit bei der Verfolgung der Wahrheit an den Tag legen. Mir ist es egal, dass die Menschen die Wahrheit nicht gerne hören, und ich bin bereit, ihre Ablehnung ebenso zu akzeptieren wie die aller anderen, die sich absichtlich weigern, die Wahrheit zu suchen, während sie sich denen widersetzen, die es tun. Gott kommt vor allen Dingen, und es ist an der Zeit, Ihn an die erste Stelle zu setzen! Es ist an der Zeit, sich offen gegen die zu stellen, die den Messias durch einen “Gott im Fleisch” bzw. “Gott als Mensch” ersetzt und seinem Namen Schande machen. Ein Christentum, das den Messias nicht erklärt, wie er im Neuen Testament wirklich definiert ist, hingegen eine abgöttische Anbetung eines “inkarnierten Gottes”, ein Christentum in heftiger Opposition zu Gottes Tora, Seinen ewig gültigen Weisungen.

Again I state that it is time to call the religious system of Christianity what it is: a pagan, lawless, fraudulent religion – a religion of hypocrisy, idolatry, and gross misrepresentation of both Messiah and God. It is an abomination that will not survive the return of Messiah (Matthew 7:24).
Ich wiederhole, dass es an der Zeit ist, das religiöse System des Christentums als das zu bezeichnen, was es ist: eine heidnische, gesetzlose, betrügerische Religion – eine Religion der Heuchelei, des Götzendienstes und der groben Falschdarstellung des Messias und Gottes. Es ist ein Greuel, der die Rückkehr des Messias nicht überleben wird (Matthäus 7:24).

May that day come soon.
Möge dieser Tag bald kommen.

Some will view such rebukes as arrogant, prideful, and presumptuous. Such people do not understand and show by such thoughts that the desires of God are foreign to them. In truth, The Most High looks with great delight upon those who exhort others to pursue good and to forsake evil. As quoted in the Torah classic, The Ways of the Tzaddikim, within the section which discusses the gate of pride:
Einige werden solche Vorwürfe als arrogant, stolz und anmassend ansehen. Solche Menschen verstehen nicht und zeigen durch solche Gedanken nicht, dass ihnen die Wünsche Gottes fremd sind. In Wahrheit schaut der Allerhöchste mit grosser Freude auf diejenigen, die andere ermahnen, das Gute zu verfolgen und das Böse aufzugeben. Wie im Tora-Klassiker, “The Ways of the Tzaddikim”, in dem Abschnitt, der das Tor des Stolzes bespricht, zitiert:

“Pride against the wicked is extremely praiseworthy: rebuking them, shaming them, not humbling oneself before them, exhorting them to the good and against evil as much as one can. Though this may seem autocratic and haughty in the eyes of the world, since it is being done for the sake of Heaven it is praiseworthy. One must not humble himself before the wicked, as Mordechai did not humble himself to Haman.”
“Stolz gegen die Bösen ist äusserst lobenswert: Sie zu tadeln, sie zu beschämen, sich nicht vor ihnen zu erniedrigen, sie zum Guten und gegen das Böse zu ermahnen, soviel man kann. Auch wenn dies in den Augen der Welt autokratisch und hochmütig erscheinen mag, so ist es doch lobenswert, da es um des Himmels willen geschieht. Man darf sich nicht vor den Bösen erniedrigen, so wie Mordechai sich auch nicht vor Haman erniedrigt hat.”

The type pride to which the quote refers is the sort that refers to self-respect, fulfillment, a sense of achievement, and dignity. It is not to be misconstrued as referring to vanity, conceit, egotism, or haughtiness.
Der Typ von Stolz, auf den sich das Zitat bezieht, ist die Art, die sich auf Selbstachtung, Erfüllung, Erfolgserlebnisse und Würde bezieht. Es ist nicht zu verwechseln mit Eitelkeit, Einbildung, Egoismus oder Hochmut.

To advance the good and oppose evil is among the highest missions a person can undertake. When done for the correct reason, which is to bring glory to God and service to both Him and our fellow man, it is extremely praiseworthy and pleasing to God.
Das Gute voranzubringen und dem Bösen entgegenzutreten, gehört zu den höchsten Aufgaben, die ein Mensch erfüllen kann. Wenn es aus dem richtigen Grund getan wird, nämlich Gott Ehre zu bringen und Ihm und unseren Mitmenschen zu dienen, ist es äusserst lobenswert und Gott wohlgefällig.

During such an effort the one standing for the truth must never back down and must exert himself or herself to the full extent possible. We find mention of this from the same classic book within the section concerning the gate of humility. There we find the following quote which explores a unique scenario when it is necessary and pleasing to The Eternal One for a person not to be humble:
Bei einer solchen Anstrengung darf derjenige, der für die Wahrheit einsteht, niemals nachgeben und muss sich so weit wie möglich anstrengen. Wir finden diese Erwähnung aus demselben klassischen Buch [oben erwähnt] im Abschnitt über das “Tor der Demut”. Dort finden wir das folgende Zitat, das ein einzigartiges Szenario untersucht, wenn es notwendig und angenehm für den Ewigen ist, wenn sich eine Person nicht demütigt:

“What one must remove himself from, however, in this trait is humility and self-effacement before the wicked. About this the Scripture states (Proverbs 25:26): ‘As a muddled fountain and a polluted spring is a righteous man lowering himself before a wicked man.’ If he has the power, he must take revenge on the wicked for the sake of Hashem (God) (Berachos 7b) and adamantly oppose them and stand up against them as a roaring lion to rescue the robbed from the robber. And he must teach men Divine service and reprove them with all his power according to his wisdom; in the beginning, gently, and if this does not avail, he must shame them. He must exhort to good and against evil with mouth and tongue according to his ability. He must be quick to exact the dues of Hashem from those owing them, and he must not humble or lower himself in doing so.”
Was man sich jedoch in dieser Eigenschaft entledigen muss, ist Demut und Selbstverleugnung vor den Bösen. Dazu heisst es in der Bibel (Sprüche 25:26): “Ein Gerechter, der angesichts eines Frevlers wankt, ist wie ein getrübter Brunnen und eine verderbte Quelle.”. Wenn er die Macht hat, muss er sich an den Bösen rächen, um Haschems (Gottes) willen (Berachos 7b), und sich ihnen unerbittlich widersetzen und sich als brüllender Löwe gegen sie auflehnen, um die Räuber vor dem Räuber zu retten. Und er muss die Menschen den Gottesdienst lehren und sie mit all seiner Kraft nach seiner Weisheit zurechtweisen; am Anfang, sanft, und wenn das nicht hilft, muss er sie beschämen. Er muss zum Guten und zum Bösen ermahnen, mit Mund und Zunge, je nach seiner Fähigkeit. Er muss schnell sein, um die Schulden von Haschem von denen abzutragen, die ihm etwas schuldig sind, und er darf sich dabei nicht erniedrigen” [Anm.: Dieser Abschnitt ist etwas “wackelig” übersetzt /TM]

And such is my intent: to bring glory to the True, One and Only, Eternal Creator God, to serve Him, and to serve my fellow man for his ultimate good in the hereafter – to not back down from the evil errors of Christianity and the robbing of truth from the original faith which was temporarily kidnapped beginning as early as the fourth century. As of this moment she is still being held captive.
Und das ist meine Absicht: dem Wahren, Einen und Einzigen, dem Ewigen Schöpfergott, Ehre zu bringen, Ihm und meinen Mitmenschen zu dienen – und nicht den bösen Irrtümern des Christentums zu unterliegen, d.h. dem Rauben der Wahrheit aus dem ursprünglichen Glauben, der seit dem vierten Jahrhundert entführt wurde. Seit diesem Zeitpunkt wird die Wahrheit noch immer gefangen gehalten.

It is my duty and that of all other truth and God loving men and women to work to rescue the kidnapped truth from her captors.
Es ist meine Pflicht und die aller anderen die Wahrheit und Gott liebenden Männer und Frauen, daran zu arbeiten, die entführte Wahrheit vor ihren Entführern zu retten.

Those captors who wish death to Torah, to promote blatant idolatry, and to place truth in bondage are largely dominated by the current mainstream organizations of Christianity.
Jene Entführer, die den Tod der Tora wünschen, die eklatante Götzenverehrung “promoten” und die Wahrheit in die Ketten legen wollen, werden weitgehend vom gegenwärtigen Mainstream-Christentum beherrscht.

The wise will understand this and know that I am correct. The fools among Christianity’s leadership and their sincere yet deceived victims will understand nothing while continuing to assist in holding truth captive as she strives for freedom from her anti-Torah, idolatrous Christian oppressors.
Die Weisen werden das verstehen und wissen, dass ich Recht habe. Die Narren unter den Leitern des Christentums und deren aufrichtigen, aber verführten Opfern werden [hingegen] nichts verstehen, da sie bemüht sind, die Wahrheit weiterhin gefangen zu halten, die Wahrheit, welche nach Befreiung von ihren Anti-Tora und götzendienerischen Unterdrückern schreit.

Since Christianity claims to represent Biblical truth yet does exactly the opposite in most respects, it may be worse than all other religions. Other religions do not make such claims. They never purport to be “Biblical”. They are at least honest in their open admission to not being based on the Bible. Because of that they have a legitimate excuse for their errors. Not so for Christianity.Therefore, because of its claim to being a Biblical faith while actually being very UN-Biblical, Christianity is profaning God, desecrating His Holy Name, and openly misrepresenting His teachings. As a result of its false claim to promote Biblical truth while actually doing the opposite in many respects, contemporary Christianity is poised to claim first place as the most hypocritical and deceitful faith system on earth.
Da das Christentum behauptet, die biblische Wahrheit zu repräsentieren, aber in vielerlei Hinsicht genau das Gegenteil tut, kann es schlimmer sein als alle anderen Religionen. Andere Religionen erheben solche Ansprüche nicht. Sie geben nie vor, “biblisch” zu sein. Sie sind zumindest ehrlich in ihrem offenen Eingeständnis, dass sie sich nicht auf die Bibel stützen. Aus diesem Grund haben sie eine legitime Entschuldigung für ihre Fehler. Nicht so für das Christentum, deshalb ist das Christentum wegen seines Anspruchs, ein biblischer Glaube zu sein, obwohl es eigentlich sehr UN-Biblisch ist, Gott und Seinen heiligen Namen entweihen, und offen Seine Lehren falsch interpretieren. Aufgrund seines falschen Anspruchs, die biblische Wahrheit zu propagieren und dabei in vielerlei Hinsicht das Gegenteil zu tun, nimmt das heutige Christentum den ersten Platz ein als das heuchlerischste und hinterlistigste Glaubenssystem der Welt.

Here are three foundational errors of Christianity – errors which result in a religion that directly opposes the most crucial teachings of The Most High God.  These errors make Christianity a religion that is anti-God.  Such errors may prevent Christians from recognizing the Messiah when he returns and will likely place them in the position of actively opposing him.  These errors are the seeds of innumerable other errors.
Hier sind drei grundlegende Irrtümer des Christentums – Irrtümer, die zu einer Religion führen, die sich direkt den wichtigsten Lehren des Allerhöchsten Gottes widersetzt.  Diese Fehler machen das Christentum zu einer Religion, die gegen Gott gerichtet ist.  Solche Fehler können Christen daran hindern, den Messias zu erkennen, wenn er zurückkehrt, und werden sie wahrscheinlich in die Lage versetzen, sich aktiv gegen ihn zu stellen.  Diese Fehler sind die Keime unzähliger anderer Fehler.

1/ Christianity literally replaces Scripture.
1/ Das Christentum ersetzt buchstäblich die Schrift.

It implicitly discards the very Scripture God transmitted to mankind through His prophets. It then overrules those actual Scriptures with the New Testament which it has redefined as the supreme Scriptural authority.
Es [das Christentum] verwirft implizit genau diese Schrift, die Gott der Menschheit durch seine Propheten übermittelt hat. Sie übersteuert damit jene tatsächlichen Schriften durch das Neue Testament, das es [das Christentum] als oberste biblische Autorität neu definiert hat.

The New Testament is not and never was intended to be “Holy Scripture”. I prove this conclusively in an article on that very topic. That article can be linked to here, and I challenge anyone to refute it. Let me state that again so I will not be misunderstood. The New Testament is not, never was intended to be, and never will be “Holy Scripture”, and for a very simple reason. No one in the New Testament considered it to be!
Das Neue Testament ist und war nie als “Heilige Schrift” gedacht. Das beweise ich aufschlüssig in einem Artikel zu eben diesem Thema. Dieser Artikel kann hier verlinkt werden, und ich fordere jeden auf, ihn zu widerlegen. Lassen Sie mich das noch einmal sagen, damit ich nicht missverstanden werde. Das Neue Testament ist nicht, war nie beabsichtigt und wird auch nie “Heilige Schrift” sein, und das aus einem ganz einfachen Grund. Niemand im Neuen Testament hatte je diese Absicht [das NT als Bestandteil der “Heiligen Schrift” zu erklären].

Read the article mentioned previously for proof. If you disagree with me yet refuse to even read the article, then refrain from any ignorant comments, stop displaying your foolishness, and admit that you are too biased and self deluded to investigate what that discussion proves. That material is absolutely irrefutable and easy for anyone to discover. Those claiming otherwise are either intellectually deficient or liars.
Lesen Sie den zuvor erwähnten Artikel, um einen Beweis zu erhalten. Wenn Sie mit mir nicht einverstanden sind, Sie sich jedoch weigern, den Artikel überhaupt zu lesen, dann unterlassen Sie alle ignoranten Kommentare, hören Sie auf, Ihre Dummheit zu zeigen, und geben Sie zu, dass Sie voreingenommen und selbst-getäuscht sind, um zu untersuchen, was diese Diskussion beweist. Dieses Material ist absolut unwiderlegbar und für jedermann leicht zu verstehen. Diejenigen, die etwas anderes behaupten, sind entweder intellektuell verblendet oder Lügner.

As I point out in that article, the New Testament itself clearly indicates what should be considered the final source of truth and the ultimate authority in all matters. That ultimate source is the Tanakh (TahNOCK), which contemporary Christianity calls the “Old” Testament – a label which reveals Christianity’s irreverence for God’s teachings.
Wie ich in diesem Artikel hervorhebe, gibt das Neue Testament selbst deutlich an, was als die letzte Quelle der Wahrheit und die letzte Autorität in allen Angelegenheiten anzusehen ist. Diese ultimative Quelle ist der Tanach, den das zeitgenössische Christentum das “Alte” Testament bezeichnet – ein Etikett, das die Respektlosigkeit des Christentums gegenüber Gottes Lehre [bzw. Weisungen] offenbart.

 “Tanakh” is an acronym for the 3 major types of writings that constitute the Holy Scriptures, the Torah (instructions), Nevi’im (Prophets), and Ketuvim (writings); thus, the TaNaKh. You will see this referred to in the New Testament as “the law, the prophets, and the writings”.
“Tanach” ist ein Akronym für die 3 Haupttypen von Schriften, die die Heilige Schrift, die Tora (Anweisungen), Nevi’im (Propheten) und Ketuvim (Schriften) bilden. Sie werden sehen, dass der Tanach im Neuen Testament als “das Gesetz, die Propheten und die Schriften” bezeichnet wird.

The very reason it is called “Old” by Christianity is because of the great harlot’s teaching that the Tanakh’s most important principle, the “Torah”, has been abolished and is no longer applicable. It is therefore, according to the lawless Christian ideology, “old” material that has passed its time of effectiveness.
Der Grund, warum es vom Christentum “alt” genannt wird, liegt in der Lehre der grossen Hure, die besagt, dass das wichtigste Prinzip des Tanachs, die “Torah”, abgeschafft wurde und nicht mehr gilt. Es ist daher nach der gesetzlosen christlichen Ideologie “altes” Material, das seine Wirkungszeit überschritten hat.

Is the New Testament worthy of study? Sure! Does it contain material useful in interpretation of certain aspects of the Tanakh? Of course! Is it a form of “oral Torah” in a manner similar to Judaism’s “oral Torah” which provides explanation and expansion upon the written Tanakh? Absolutely! But can it supersede or be used to overrule the Tanakh? NEVER! ABSOLUTELY NOT! And that fact is clearly taught within the New Testament itself.
Ist es lohnenswert, das Neue Testament zu studieren? Sicher! Enthält es Material, das für die Interpretation bestimmter Aspekte des Tanachs nützlich ist? Natürlich! Handelt es sich um eine Form der “mündlichen Tora”, ähnlich wie die “mündliche Tora” des Judentums, die eine Erklärung und Erweiterung des geschriebenen Tanachs darstellt? Absolut! Aber kann es den Tanach ersetzen oder dazu benutzt werden, den Tanach zu übersteuern? NIEMALS! ABSOLUT NICHT! Und diese Tatsache wird im Neuen Testament selbst deutlich gelehrt.

In fact, careful reading of the New Testament along with various Judaic works (which virtual no Christian ever reads) proves that the New Testament is actually more often than not a source of teachings which mirror the teachings found in Judaic writings. Christians do not know this because they never objectively study Judaic material and apply a completely erroneous interpretive technique to the New Testament. Devout Jews do not realize this because of many reasons, not the least of which is unscrupulous Judaic based counter-missionaries who conceal how closely the New Testament can be shown to mimic Judaic thought IF the proper context is used for interpretation of what is written in the NT.
Tatsächlich beweist das sorgfältige Lesen des Neuen Testaments zusammen mit verschiedenen jüdischen Werken (die praktisch kein Christ jemals liest), dass das Neue Testament in der Tat meistens eine Quelle von Lehren ist, die die Lehren der jüdischen Schriften widerspiegeln. Christen wissen das nicht, weil sie niemals objektiv jüdisches Material studieren und eine völlig falsche Interpretationstechnik auf das Neue Testament anwenden. Gläubige Juden erkennen dies aus vielen Gründen nicht, nicht zuletzt wegen der skrupellosen jüdischen “Gegen-Missionare”, die verbergen, wie nah das Neue Testament dem jüdischen Gedanken nachempfunden werden kann, WENN der richtige Kontext für die Interpretation dessen, was im NT geschrieben steht, verwendet wird.

Furthermore, the New Testament is actually a rather small compilation of writings that only slightly touches upon the most basic elements of a far broader oral Torah (teachings). (The New Testament is actually a form of “oral Torah”, a fact easily proven.)
Darüber hinaus ist das Neue Testament eigentlich eine eher kleine Zusammenstellung von Schriften, die nur geringfügig die grundlegendsten Elemente einer weitaus breiteren mündlichen Tora (Lehren) berührt. (Das Neue Testament ist eigentlich eine Form der “mündlichen Tora”, eine Tatsache, die leicht bewiesen werden kann.)

Christians do not realize how much they are missing by limiting themselves to reading and studying only the New Testament. Frankly, there really isn’t a lot in the New Testament, and those who think there is are simply ignorant of how much those teachings can be further expanded, clarified, and defined.
Christen erkennen nicht, wieviel sie verfehlen, indem sie sich darauf beschränken, nur das Neue Testament zu lesen und zu studieren. Offen gesagt, es gibt wirklich nicht viel [Neues] im Neuen Testament, und diejenigen, die meinen, es gäbe es doch, wissen einfach nicht, wie sehr diese Lehren weiter ausgebaut, erklärt und definiert werden können.

It is very sad to me since I once also limited myself to study of primarily just the New Testament. Once I took my brain back from my church leaders, decided to think for myself and accept my personal responsibility, and set my own course for eternity, I discovered profound, incredibly uplifting and spiritually educational teachings surpassing anything I’d ever seen in four decades of Christianity. Knowing what Christians are missing is why it saddens me so to see them refuse to study the teachings from which the New Testament gets the bulk of its material. Those teachings are found only in Judaic literature which the church condemns and Christians are too biased against to consider studying.
Es ist sehr traurig für mich, da ich mich auch einmal darauf beschränkt habe, hauptsächlich nur das Neue Testament zu studieren. Sobald ich mein Gehirn [bzw. mein Denken] von meinen Kirchenleitern zurückgenommen hatte, mich entschied, für mich selbst zu denken und meine persönliche Verantwortung zu übernehmen, und meinen eigenen Kurs für die Ewigkeit zu setzen, entdeckte ich tiefgreifende, unglaublich erhebende und spirituell erzieherische Lehren, die alles übertreffen, was ich jemals in vier Jahrzehnten meines Christseins gesehen hatte. Diese Lehren finden sich nur in der jüdischen Literatur, die von der Kirche verurteilt wird, und die Christen sind zu voreingenommen, um ein [entsprechendes] Studium in Betracht zu ziehen.

There is no argument that Christians will sometimes quote from the Tanakh and claim to revere it; however, their usage of it is hypocritical and fraudulent. Why? That question, which I will answer later, leads to my second primary point.
Es gibt kein Argument, dass Christen manchmal aus dem Tanach zitieren und behaupten, es zu ehren, aber ihre Verwendung ist heuchlerisch und betrügerisch. Warum? Diese Frage, die ich später beantworten werde, führt zu meinem zweiten Hauptpunkt.

2/ Christianity directly contradicts and opposes the core doctrine of the Tanakh – the primary teachings God wants mankind to understand.
2/ Das Christentum steht in direktem Widerspruch zur Kerndoktrin des Tanach – der Hauptlehre, die Gott der Menschheit verständlich machen will.

That core doctrine is Torah, a word which literally means “teachings”.
Diese Kernlehre ist die Tora, ein Wort, das wörtlich “Lehren” [oder “Weisungen”] bedeutet.

Torah is the heart and soul of Biblical teaching. It is the central theme of the Tanakh. It is like a steady stream of thought winding its way through the pages of God’s Holy Word. It is as close as mankind can get to grasping the very essence of God Himself, given to mankind in such a way as to allow the most complete comprehension possible for a human to understand The Eternal Creator and His magnificent works and ways. It is the means – the only means – we have of fully grasping to the extent possible for mankind The Eternal’s attributes, works, ways, dislikes, and desires. Yet remarkably, opposing Torah is the central and foundational doctrine of contemporary Christianity – the foundational premise of the entire religion of contemporary Christianity! NOTE: I would be remiss were I not to point out that Judaism also opposes Torah being spread to anyone other than “Jews”. That elitism and exclusivity, along with Judaism’s opposition to the truth of the fundamental impartiality of The Creator God, is a topic for a separate discussion. My point in this side note is that Christianity is not alone among “Biblical” religions who oppose The Creator’s wish that His Torah (teachings) be spread to all mankind.
Die Tora ist das Herz und die Seele der biblischen Lehre. Es ist das zentrale Thema des Tanach. Es ist wie ein stetiger Gedankenstrom, der sich durch die Seiten des Heiligen Wortes Gottes ergiesst. Es ist so nah, wie die Menschheit das Wesen Gottes selbst zu erfassen vermag, das der Menschheit in einer Weise gegeben wurde, die es dem Menschen ermöglicht, den Ewigen Schöpfer und seine grossartigen Werke und Wege so vollständig wie möglich zu verstehen. Es ist das Mittel – das einzige Mittel -, das uns zur Verfügung steht, um die Attribute, Werke, Wege, Abneigungen und Wünsche des Ewigen so weit wie möglich zu erfassen. Bemerkenswert ist jedoch, dass die Opposition gegenüber der Tora die zentrale und grundlegende Doktrin des zeitgenössischen Christentums ist – die grundlegende Prämisse der gesamten Religion des zeitgenössischen Christentums! HINWEIS: Ich wäre nachlässig, wenn ich nicht darauf hinweisen würde, dass auch das Judentum dagegen ist, dass die Tora auf andere als Juden verbreitet wird. Dieser Elitismus und die Exklusivität, zusammen mit der Opposition des Judentums gegen die Wahrheit der fundamentalen Unparteilichkeit des Schöpfergottes, ist ein Thema für eine separate Diskussion. Mein Punkt in dieser Randbemerkung ist, dass das Christentum nicht allein unter den “biblischen” Religionen ist, die sich dem Wunsch des Schöpfers widersetzen, dass Seine Tora (Lehren) auf die gesamte Menschheit übertragen werden.

Judaism promotes Torah, but it firmly resists Torah being pursued or practiced by “gentiles” (non-Jews) unless those gentiles first bow to rabbinic authority. (Note that I said bow to “rabbinic authority”, not bow to God). Judaism is also a faith in need of major tikkun since, in addition to Christianity’s departure from truth, Judaism was also corrupted in part by the institutionalizing of rabbinic “authority” which eventually evolved into what is now “Judaism”. That rabbinic tyranny conspiracy began in a meeting of anti-Yeshua rabbis in Yavneh following the destruction of the second Temple. Actually “Judaism”, whether good or bad, is better labeled “Akivaism” since it is so heavily dependent upon the opinions of rabbi Akiva and his students.
Das Judentum propagiert die Tora, aber es widersteht entschieden, dass die Tora von “Heiden” (Nichtjuden) ergründet oder praktiziert wird, es sei denn, diese Nichtjuden beugen sich zuerst vor der rabbinischen Autorität. (Beachten Sie, dass ich sagte, sich vor der “rabbinischen Autorität” verbeugen, nicht vor Gott). Das Judentum ist auch ein Glaube, der grosse Korrektur [Tikkun] braucht, so wie sich das Christentum von der Wahrheit abgewandt hat, auch das Judentum teilweise korrumpiert wurde, indem es eine “Rabbinische Autorität” etablierte, das sich schlussendlich zum heutigen Judentum entwickelte. Diese rabbinische Tyrannei-Verschwörung begann in einer Versammlung von “Anti-Jeshua-Rabbinern” in Yavneh nach der Zerstörung des Zweiten Tempels. Tatsächlich wird das “Judentum”, ob gut oder schlecht, besser als “Akivaismus” bezeichnet, da es so stark von den Meinungen des Rabbi Akiva und seiner Schüler abhängt.

But the rabbis of Judaism will likely not admit this historical fact. (More on this in separate articles.) Those Christians who believe that it is through Messiah Yeshua that we grasp the truths of The Eternal Creator need to understand that the only reason that may be true is because he, himself, was such a strong proponent and keeper of the Torah of his and our God – the One and Only God. Because of that, he was a physical embodiment of Torah – a perfect human model of Torah devotion and an example for us to adopt. But as I show when discussing the third major error of Christianity, adopting that example is firmly opposed by the Christian religion. Therefore, even if Yeshua is considered the means to develop an understanding of The Eternal Creator God, it is still because of the Torah within him which manifest that understanding through him – primarily through his own faith practices and beliefs. All those faith practices and beliefs were Torah centered – a faith which Christianity directly opposes!
Thus, Torah is still the only way and ultimate source.
Aber die Rabbiner des Judentums werden diese historische Tatsache wahrscheinlich nicht zugeben. (Mehr darüber in einem separaten Artikel.) Jene Christen, die glauben, dass wir durch den Messias Jeschua die Wahrheiten des Ewigen Schöpfers erfassen, müssen verstehen, dass der einzige Grund, der wahr sein könnte, darin besteht, dass er [Jeschua] selbst ein so starker Verfechter und Hüter der Tora seines und unseres Gottes – des einen und einzigen Gottes – war. Aus diesem Grund war Jeschua eine physische Verkörperung der Tora – ein perfektes menschliches Modell der Tora-Hingabe und ein Vorbild für uns. Aber wie ich in der Diskussion über den dritten grossen Irrtum des Christentums aufzeige, wird die Akzeptanz dieses Beispiels von der christlichen Religion entschieden abgelehnt. Selbst wenn Jeschua als Mittel betrachtet wird, um ein Verständnis des ewigen Schöpfergottes zu entwickeln, so war es doch die Tora in ihm, insbesondere durch Jeschua’s eigene Glaubenspraktiken und Glaubensvorstellungen. Alle diese Glaubenspraktiken und Überzeugungen waren tora-zentriert – ein Glaube, dem sich das Christentum direkt widersetzt!
Somit ist die Tora immer noch der einzige Weg und die ultimative Quelle.

Torah is also not simply “laws” or “legalism” as widely believed within Christianity. “Torah” means “teachings” or “instructions”. It does not mean “law”. There is an entirely separate term (halacha) that is used to distinguish the “laws” within the Torah.  There are other completely different words (Takkanot , Gezerot, d’rabbanans, etc.) for the Rabbinic decrees, often termed the “fences of Torah”.  “Torah” is the “teachings” of God. What Christians call “law” is only one aspect of Torah.
Die Tora ist auch nicht einfach “Gesetz” oder “Legalismus”, wie es im Christentum weithin gelehrt wird. Tora bedeutet “Lehren” oder “Anweisungen”. Es bedeutet nicht “Gesetz”. Es gibt einen völlig separaten Begriff (Halacha), der verwendet wird, um die “Gesetze” innerhalb der Tora zu unterscheiden. Es gibt noch ganz andere Wörter (Takkanot, Gezerot, d’rabbanans, etc.) für die rabbinischen Dekrete, die oft als “Zäune der [Anm.: oder: um die] Tora” bezeichnet werden. Tora ist “die “Lehre” Gottes. Was Christen als “Gesetz” bezeichnen, ist nur ein Aspekt der Tora.

Most Christians have actually never – seriously, NEVER – read the entire Bible. This even includes those who view themselves as sincere and knowledgeable. Because of dumbing down and victimization by their leaders, many Christians are too shallow minded or ignorant of Scripture to realize – or too biased and arrogant to admit – that Torah, which is actually the teachings from God given to mankind, covers ALL aspects of faith: the characterization of God and how He interacts with His creation, repentance, faith, grace, ethical and moral teachings, the concepts of reward and punishment, the correct understanding of atonement, the responsibility of mankind, judgment and the afterlife, and every other aspect of spirituality that is possible to name.
Die meisten Christen haben tatsächlich nie – ernsthaft, NIE – die ganze Bibel gelesen. Dies gilt auch für diejenigen, die sich selbst als aufrichtig und sachkundig betrachten. Wegen des “Dummverkaufens” und Betrugs durch ihre Leiter sind viele Christen zu oberflächlich oder ignorant gegenüber der Schrift, um zu erkennen – oder zu voreingenommen und arrogant, um zuzugeben -, dass die Tora, die eigentlich die Lehre Gottes ist, die der Menschheit gegeben wurde, ALLE Aspekte des Glaubens abdeckt: die Charakterisierung Gottes und wie er mit Seiner Schöpfung, der Reue [Umkehr], dem Glauben, der Gnade, den ethischen und moralischen Lehren, den Begriffen von Belohnung und Bestrafung, dem richtigen Verständnis von Sühne, der Verantwortung der Menschheit, dem Gericht und dem Jenseits und jedem anderen Aspekt der Spiritualität, der benannt werden kann, interagiert.

Christians have been fed a load of pig manure from their Torah hating and ill-informed leaders who define Torah as simply legalistic “law” or “traditions of men”. Deceived Christians do not realize that by rejecting Torah they are rejecting every single aspect of Biblical faith that existed throughout all Biblically recorded time previous to the redefinition of “faith” beginning in fourth century Rome by the early “church fathers”.
Christen wurden mit Schweinegülle gefüttert, die sie von ihren Tora-Hassern und falsch informierten Führern erhalten haben, die die Tora einfach als legalistisches “Gesetz” oder “Traditionen der Menschen” definieren. Betrogene Christen erkennen nicht, dass sie durch die Ablehnung der Tora jeden einzelnen Aspekt des biblischen Glaubens ablehnen, der während der gesamten biblisch aufgezeichneten Zeit vor der Neudefinition des “Glaubens”, die im vierten Jahrhundert in Rom durch die frühen “Kirchenväter” begann, existierte.

If we begin where Torah started in the world, which is at Creation, then that’s over four THOUSAND years thrown into the trash heap by contemporary Christianity, and another two thousand can be added to arrive at the present day.
Wenn wir dort anfangen, wo die Tora in der Welt begonnen hat, nämlich bei der Schöpfung, dann sind das über VIERTAUSEND Jahre, die das heutige Christentum in den Müll geworfen hat, und weitere zweitausend Jahre können hinzugefügt werden, um in der Gegenwart anzugelangen.

Having been duped by their leaders and lead down a road of falsehood, Christians fail to realize that “Christianity” as it has been practiced since the fourth century is a religion that began with the complete discarding of the entire knowledge base of faith that had existed before they redefined it. The Torah hating leaders of early Christianity, after obtaining a majority following Rome’s devastation of the Holy Land, then drove off, censored, or killed those who represented the actual Messianic faith began in the first century. Afterwards they proceeded to unscrupulously erase from “Christian” teaching all the accepted understandings of the true faith’s details which were previously mentioned. Almost six thousand years of Biblical faith is unknown to Christians because of their blind and foolish acceptance of the deceit and Torah hatred of their leaders, many of whom sincerely yet wrongly are convinced they are correct.
Die Christen, die von ihren Führern getäuscht wurden und einen Weg der Falschheit eingeschlagen haben, können nicht erkennen, dass das “Christentum”, wie es seit dem vierten Jahrhundert praktiziert wird, eine Religion ist, die mit dem vollständigen Verwerfen der gesamten Wissensbasis des Glaubens begann, die existierte, bevor sie es neu definiert haben. Die tora-hassenden Führer des frühen Christentums, nachdem sie nach der Verwüstung des Heiligen Landes durch Rom eine Mehrheit erlangt hatte, vertrieb, zensierte oder tötete diejenigen, die den eigentlichen messianischen Glauben vertraten, [dieses Christentum] begann im ersten Jahrhundert. Danach haben sie skrupellos alle akzeptierten Einsichten in die Details des wahren Glaubens, die zuvor erwähnt wurden, aus der “christlichen” Lehre gestrichen. Fast sechstausend Jahre biblischen Glaubens sind den Christen unbekannt, weil sie blind und töricht die Täuschung und den Tora-Hass ihrer Führer akzeptieren, von denen viele zwar aufrichtig, und doch verführt, behaupten, dass sie Recht haben.

The early “church” leaders and many who followed threw away the previous four thousand years of that knowledge as a first step in the creation of the contemporary Christian religion as it now stands. They used the pagan religions of the Roman empire as their template for a wholly recreated “Biblical” faith. Constantinian Christianity (the religion began under emperor Constantine in the fourth century) is a completely reinvented and largely false faith that has a raw hatred for the Torah based faith preceding it – the Torah-centric faith that was believed and taught by all the great prophets of the Tanakh, Yeshua the Messiah, and all his original followers. Christianity is a counterfeit faith that bears only a slight resemblance to the actual faith of Scripture.
Die frühen “Kirchen-Führer” und viele, die folgten, warfen die vorangegangenen viertausend Jahre dieses Wissens als einen ersten Schritt in der Schaffung der gegenwärtigen christlichen Religion in ihrer jetzigen Form weg. Sie benutzten die heidnischen Religionen des Römischen Reiches als Vorlage für einen völlig neu geschaffenen “biblischen” Glauben. Das Konstantinische Christentum (die Religion begann unter Kaiser Konstantin im vierten Jahrhundert) ist ein völlig neu erfundener und weitgehend falscher Glaube, der einen rohen Hass auf den auf der Tora basierenden Glauben hat, der ihm vorausgeht – den auf der Tora basierenden Glauben, der von allen grossen Propheten des Tanach, Jeschua, dem Messias, und all seinen ursprünglichen Anhängern geglaubt und gelehrt wurde. Das Christentum ist ein gefälschter Glaube, der nur eine geringe Ähnlichkeit mit dem eigentlichen Glauben der Schrift aufweist.

So, Christianity since the fourth century is a recreated faith that began with the discarding of the true Messianic faith of Yeshua and all his original followers. And most tragic of all is the fact that most Christians do not care and have no desire to study to find the real truth – the faith and teachings of the person they claim to revere (Yeshua the Messiah, or “jesus” the Christ).
So ist das Christentum seit dem vierten Jahrhundert ein rekonstruierter Glaube, der mit dem Verwerfen des wahren messianischen Glaubens von Jeschua und all seinen ursprünglichen Anhängern begann. Und am tragischsten ist die Tatsache, dass die meisten Christen sich nicht darum kümmern und keinen Wunsch haben, die wahre Wahrheit zu studieren, nämlich den Glauben und die Lehren der Person, die sie angeblich verehren (Jeschua, der Messias, oder “Jesus”, der Christus).

It is so very sad. I should say most Christians currently do not care. They most certainly will care when the Heavenly court is called into session to pronounce judgment upon them, but then it will be too late.
Es ist so traurig. Ich würde sagen, die meisten Christen kümmern sich derzeit nicht darum. Sie werden sich sicherlich darum kümmern, wenn das himmlische Gericht einberufen wird, um über sie zu richten, aber dann wird es zu spät sein.

Since very few Christians ever read or intend to read the entire Tanakh (irreverently called the “Old” Testament) without imposing their defective bias upon it, they are locked in a state of self-imposed ignorance regarding the central focus of Torah found within the entire Bible (including the New Testament). They consider the Tanakh too boring, unnecessary, a waste of time, etc.
Da nur sehr wenige Christen jemals den gesamten Tanach (respektlos als “Altes” Testament bezeichnet) lasen oder lesen wollen, voreingenommen sind, sind sie in einem Zustand der selbst auferlegten Ignoranz über den zentralen Brennpunkt der Tora, der in der gesamten Bibel (einschliesslich des Neuen Testaments) zu finden ist, gefangen. Sie halten den Tanach für zu langweilig, unnötig, Zeitverschwendung, etc.

Trying to get a Christian to dedicate themselves to reading the Tanakh is often like trying to get a cow to eat steak or a fish to climb a rope.  I’ve tried many times – even with my own extended family and friends. It is against their nature. They have no desire to do so. They do not care to devote the time required. It gives them spiritual indigestion. Worse still is the situation with regards to trying to get a contemporary Christian to sincerely study Torah.
Der Versuch, einen Christen dazu zu bringen, sich dem Lesen des Tanachs zu widmen, ist oft wie der Versuch, eine Kuh dazu zu bringen, ein Steak zu essen oder einen Fisch, ein Seil herauf zu klettern. Ich habe es viele Male versucht – sogar mit meiner eigenen Familie und Freunden. Es ist gegen ihre Natur. Sie haben keine Lust dazu. Sie kümmern sich nicht darum, die erforderliche Zeit zu investieren. Es gibt ihnen geistige Verdauungsstörungen. Schlimmer noch ist die Situation in Bezug auf den Versuch, einen zeitgenössischen Christen dazu zu bringen, die Tora ernsthaft zu studieren.

They would rather feast on the poisonous weeds of their Christian doctrines, frolic in the entertainment and “feel good” emotionalism of their Christian organizations.  They prefer swimming in the polluted ocean of Christian falsehoods which are generally based on erroneous interpretations of the New Testament that they implicitly or explicitly consider to be superior to the Tanakh.
Sie würden sich lieber an den giftigen Unkräutern ihrer christlichen Doktrinen ergötzen und in ihren “Wohlfühl”-Emotionen herumtollen. Sie bevorzugen das Schwimmen im verschmutzten Ozean christlicher Unwahrheiten, die im Allgemeinen auf Fehlinterpretationen des Neuen Testaments beruhen, die sie implizit oder explizit als dem Tanach überlegen ansehen.

Above all else, Christianity opposes Torah. It is the central pillar upon which Christianity is built.  The opposition to Torah is the very foundation of the Christian religion as it has been practiced since as early as the 4th century CE. There is no single doctrine that is more universal among the thousands of varying belief systems that compose what is known as “Christianity”. If you think the foundational principle of Christianity is the acceptance of “Jesus” as “Christ”, then you are naively deceived.
Über allem jedoch lehnt sich das Christentum gegen die Tora auf. Es ist [zwar] der zentrale Pfeiler, auf dem das Christentum aufgebaut ist. Die Opposition gegen die Tora ist das Fundament der christlichen Religion, wie sie bereits seit dem 4. Jahrhundert n. Chr. praktiziert wird. Wenn Sie glauben, dass das Grundprinzip des Christentums die Annahme von “Jesus” als “Christus” ist, dann werden Sie naiv getäuscht.

That principle is simply a component – a devised means using a faulty explanation of Messiah’s purpose to support the primary goal – which is Torah abolishment. The “Christ” of Christianity, who differs drastically from the actual Messiah of the New Testament, is a weapon that is used to try and destroy Torah. The elimination of Torah from the world is the primary objective of Christianity and always has been since the fourth century. Unfortunately, they have greatly succeeded in the minds of Christians and much of the world.
Dieses Prinzip ist einfach eine Komponente – ein ausgeklügeltes Mittel, das eine fehlerhafte Erklärung von Messias Absicht verwendet, um das Hauptziel zu unterstützen – nämlich die Abschaffung der Tora. Der “Christus” des Christentums, der sich drastisch vom eigentlichen Messias des Neuen Testaments unterscheidet, ist eine Waffe, mit der versucht wird, die Tora zu zerstören. Die Eliminierung der Tora aus der Welt ist das vorrangige Ziel des Christentums und [war es] seit dem vierten Jahrhundert immer schon. Leider ist es ihnen in den Köpfen der Christen und in weiten Teilen der Welt sehr gut gelungen.

“Torah” is a Hebrew word that designates the “teachings” or “instructions” of God. It is often somewhat incorrectly rendered as “law” in Christianity. By opposing Torah, which Christianity definitely does, the very teachings of The Eternal God are opposed.
“Tora” ist ein hebräisches Wort, das die “Lehren” oder “Anweisungen” Gottes bezeichnet. Sie wird im Christentum oft fälschlicherweise als “Gesetz” dargestellt. Indem man sich gegen die Tora wendet, was das Christentum definitiv tut, werden die Lehren des Ewigen Gottes selbst bekämpft.

But Christians will say,
“That is false! We do not oppose Torah. We simply believe that Torah was fulfilled in Christ and is, therefore, no longer in effect. A thing fulfilled is a thing made obsolete. We are now in the ‘dispensation of grace’ and have moved beyond the ‘dispensation of works’.”
Aber Christen werden sagen,
Das ist falsch! Wir sind nicht gegen die Tora. Wir glauben einfach, dass die Tora in Christus erfüllt wurde und deshalb nicht mehr in Kraft ist. Eine erfüllte Sache ist eine [obsolete] Sache. Wir befinden uns jetzt im “Zeitalter der Gnade” und nicht mehr im “Zeitalter der Werke”.

I know that is what they will say because for much of my life I said the same thing, heard it preached continuously, read it in Christian literature, and discussed it with others countless times. I was wrong, and so are they. In such statements you can clearly see how, as I stated previously, “Christ” is simply an excuse that is used to support Torah abolishment. Wake up Christians! See the misrepresented “God in the flesh Jesus Christ” of Christianity for what he really is – a tool for Torah destruction!
Ich weiss, dass es das ist, was sie sagen werden, weil ich für einen grossen Teil meines Lebens dasselbe gesagt, gehört, ständig gepredigt [erhalten], in der christlichen Literatur gelesen und unzählige Male mit anderen diskutiert habe. Ich habe mich geirrt, und sie irren sich auch. In solchen Aussagen kann man deutlich sehen, dass, wie ich bereits sagte, “Christus” einfach eine Ausrede ist, die benutzt wird, um die Abschaffung der Tora zu unterstützen. Christen, wacht auf! Sehen Sie den falsch dargestellten “Gott im Fleisch Jesus Christus” des Christentums als das, was er wirklich ist – ein Werkzeug für die Zerstörung der Tora!

The typical Christian response is a veiled attempt to avoid stating the obvious, which is that they do oppose God’s Torah, although to be honest they are usually direct in stating such opposition. By claiming something to be obsolete they are explicitly claiming that it is useless and dead; thus, they are declaring death to the Torah – death to what God through the prophets often and explicitly stated is eternal, everlasting, forever, and perpetual. Death to THE primary teachings of God. Indeed, death to God, the giver of Torah, and replacement with their false Trinity God or some other form of idolatry that claims “Jesus” is “God in the flesh”.
Die typische christliche Antwort ist ein verschleierter Versuch, das Offensichtliche zu verbergen, nämlich, dass sie sich der Tora Gottes widersetzen, obwohl sie, ehrlich gesagt, in der Regel direkt sind, wenn sie eine solche Opposition aussprechen. Indem sie etwas für obsolet erklären, behaupten sie ausdrücklich, dass es nutzlos und tot ist; so erklären sie der Tora den Tod – den Tod dessen, was Gott durch die Propheten oft und explizit erklärt hat, ist ewig, ewig, ewig, für immer und ewig. Tod den primären Lehren Gottes. In der Tat, “tot sei Gott”, der Geber der Tora, stattdessen ein Ersatz durch ihren falschen “Trinitäts-Gott” bzw. eine andere Form der Götzenverehrung, die behauptet, “Jesus” sei “Gott im Fleisch”.

A secondary issue is revealed with the fanciful idea of a “dispensation of grace”. Christians are ignorant of the fact that throughout man’s history God has always applied “grace”; thus, mankind has been in a “dispensation of grace” since the dawn of creation.
Ein zweites Thema offenbart sich mit der phantasievollen Idee eines “Zeitalters der Gnade”. Die Christen wissen nicht, dass Gott in der Geschichte des Menschen immer “Gnade” angewandt hat; so befindet sich die Menschheit seit Anbeginn der Schöpfung in einem “Zeitalter der Gnade”.

Additionally, the interpretations of the New Testament passages in which Messiah or other New Testament authors say or imply that he came to “complete/fulfill” Torah are incorrect. As usual, by failing to apply the correct Judaic/Hebraic interpretative context in which the New Testament writings were written Christians tragically misunderstand the intent of such statements. And they do it habitually and shamelessly, all the while promoting that God’s ETERNAL teachings are null and void. And most amazing of all, they show absolutely zero timidity or hesitation when declaring God’s Eternal instructions to be abolished. The irreverence shown by the typical Christian towards God and His Eternal teachings is incredibly profound.
Ausserdem sind die Interpretationen der neutestamentlichen Passagen, in denen der Messias oder andere neutestamentliche Autoren sagen oder andeuten, dass er [Jeschua] die Tora “vervollständige/erfüllte”, falsch. Wie üblich, indem sie es versäumt haben, den richtigen jüdisch-hebraischen Deutungskontext anzuwenden, in welchem die neutestamentlichen Schriften geschrieben wurden, missverstehen Christen auf tragische Weise die Absicht solcher Aussagen. Und sie tun es gewohnheitsmässig und schamlos, während sie gleichzeitig dafür werben, dass Gottes EWIGE Lehren null und nichtig sind. Und am erstaunlichsten ist, dass sie absolut keine Schüchternheit oder Zögern zeigen, wenn sie Gottes ewige Weisungen für ungültig erklären. Die Respektlosigkeit, die der typische Christ gegenüber Gott und seinen ewigen Lehren an den Tag legt, ist unglaublich tiefgründig.

But I digress. What the New Testament may or may not say is irrelevant when it comes to which portion of the Bible has priority and primary authority. The Tanakh is the final written authority on all matters of faith and practice.
Aber ich schweife ab. Was das Neue Testament sagen mag oder nicht, ist irrelevant, wenn es darum geht, welcher Teil der Bibel Vorrang und oberste Autorität hat. Der Tanach ist die letzte schriftliche Autorität in allen Fragen des Glaubens und der Praxis.

If Christians claim to revere the Tanakh and sometimes quote from it, how is such usage of the Tanakh hypocritical and fraudulent?
Wenn Christen behaupten, den Tanach zu verehren und manchmal aus ihm zitieren, wie ist dann eine solche Verwendung des Tanach heuchlerisch und betrügerisch?

Answer: By quoting from the Tanakh when it suits their purpose Christians desecrate the very God they claim to worship as they quote from a firmly PRO-Torah set of writings and apply it to their ANTI-Torah foundational teachings. It is deception, hypocrisy, and desecration of The Name in a most severe manner. And once again, they do so with no shame or apology whatsoever.
Antwort: Indem sie aus dem Tanach zitieren, wenn es ihrem Zweck entspricht, entweihen Christen den Gott, den sie angeblich anbeten, indem sie aus einem festen “Satz” von PRO-Tora-Schriften zitieren und ihn [genau denselbenSatz] auf ihre ANTI-Tora-Grundlehren anwenden. Es handelt sich um Täuschung, Heuchelei und Schändung des Namens auf äusserst ernsthafte Weise. Und wieder einmal tun sie dies ohne Scham oder Entschuldigung.

3/ Christianity seriously misrepresents the Messiah introduced in the New Testament.
3/ Das Christentum stellt den im Neuen Testament dargestellten Messias ernsthaft falsch dar.

Contemporary Christianity teaches against following Messiah’s example, replaces him with a redefined imaginative “God in the flesh” Torah abolishing character that differs, and is preparing Christians to reject the true Messiah when he returns.
Das zeitgenössische Christentum lehrt im Gegensatz zu Messias Beispiel, ihm nicht zu folgen, denn es ersetzt ihn durch einen “Gott-Im-Fleisch”, einen tora-abschaffenden Charakter, und es bereitet Christen darauf vor, Jeschua als wahren Messias abzulehnen, wenn er wieder kommt.

In the article that discusses whether or not Christianity promotes following Messiah, I irrefutably prove beyond a shadow of a doubt that Christianity teaches against following Messiah (Christ).
In dem Artikel, in dem es um die Frage geht, ob das Christentum propagiert, dem Messias zu folgen, beweise ich unwiderlegbar, dass das Christentum das Gegenteil tut, also ihm nicht zu folgen.

Contemporary Christianity promotes that Christians are not to adopt his worship practices and faith system – that Christians are not to actually seek to be like him. Read the article linked to here for proof. As with other facts I present on this site, I challenge anyone to attempt to refute what is proven in that discussion.
Das zeitgenössische Christentum propagiert, dass Christen nicht seine [Jeschua’s] Anbetungspraktiken und sein Glaubenssystem übernehmen sollen – dass Christen nicht danach streben sollen, tatsächlich so zu sein wie er. Lesen Sie den Artikel, der hier verlinkt (**) ist, um einen Beweis zu erhalten. Wie bei anderen Fakten, die ich auf dieser Website präsentiere, fordere ich jeden auf, zu versuchen, das zu widerlegen, was in dieser Diskussion bewiesen ist.

The questions every Christian must ask are these:
Why does Christianity oppose following Messiah (Christ) and actively teach against doing so by teaching against Torah?
Why does Christianity condemn or ridicule those of us who truly seek to follow and imitate the pro-Torah Messiah by adopting the same type faith that Messiah, himself, practiced?
Why does Christianity condemn the definition and worship of the God who Messiah obeyed, served, worshiped, devoted himself to, and prayed to – the very same One and Only God by whom he was resurrected?
Die Fragen, die sich jeder Christ stellen muss, sind diese:
Warum widersetzt sich das Christentum dem Messias (Christus) zu folgen und lehrt aktiv dagegen, indem es gegen die Tora lehrt?
Warum verurteilt oder verspottet das Christentum diejenigen von uns, die wirklich danach streben, dem Pro-Tora-Messias zu folgen und ihn nachzuahmen, indem sie die gleiche Art des Glaubens annehmen, den der Messias selbst praktiziert hat?
Warum verurteilt das Christentum die Definition und Anbetung des Gottes, dem der Messias gehorchte, gedient, zu Ihm gebetet, sich [Ihm] gewidmet und [Ihn] angebetet hat – eben jenen einen und einzigen Gott, welcher ihn vom Tod auferwecktet?

These questions are crucial. Sadly, there is an answer that applies to all of the questions, and it is simple. The reason Christianity teaches against following the example of Messiah is because Messiah was firmly PRO-Torah. He embraced it, practiced it, and even taught it – none of which Christianity does and all of which it opposes.
Diese Fragen sind von entscheidender Bedeutung. Leider gibt es eine Antwort, die auf alle Fragen zutrifft, und sie ist einfach. Der Grund, warum das Christentum lehrt, dem Beispiel des Messias NICHT zu folgen, ist, weil der Messias absolut PRO-Tora war. Er nahm sie an, praktizierte sie und lehrte sie sogar – keines von ihnen tut das Christentum, nein, es lehnt es alles ab.

Because of that, his faith example and method of devotion are in direct conflict with the ANTI-Torah foundations of Christianity. Furthermore, Messiah worshiped the TRUE God which Christianity has abandoned so as to embrace their false “Trinity”, a man-God, or even worse, their “Mary, mother of God and queen of heaven” blatantly idolatrous nonsense. Christianity forbids worship of Messiah’s God.To truly follow Christ a person cannot practice the Christian faith as it now exists since it prohibits such practice and even condemns it. Amazingly, a person must literally leave contemporary Christianity, as myself and others have done, in order to truly be “Christlike”.
Aus diesem Grund stehen sein Glaubensbeispiel und seine Methode der Hingabe in direktem Widerspruch zu den ANTI-Tora-Grundlagen des Christentums. Darüber hinaus betete der Messias den WAHREN Gott an, den das Christentum aufgegeben hat, um ihre falsche “Dreieinigkeit”, einen Menschengott, oder noch schlimmer, ihre “Maria, Mutter Gottes und Königin des Himmels”, zu umarmen. Das Christentum verbietet die Anbetung des Gottes des Messias: Um Christus wirklich zu folgen, kann ein Mensch den christlichen Glauben nicht so richtig praktizieren, was er eigentlich ist, er verurteilt ihn sogar. Erstaunlicherweise muss ein Mensch das heutige Christentum buchstäblich verlassen, wie ich und andere es getan haben, um wirklich “christus-gemäss” zu sein.

Following the example of Messiah is not possible within Christianity, and doing so by adopting the Torah based faith and worship he practiced will bring ridicule and condemnation if it is attempted.
Dem Beispiel des Messias zu folgen, ist innerhalb des Christentums nicht möglich, und dies zu tun, indem man den Glauben und die Anbetung, die er [Jeschua] praktiziert hat, die auf der Grundlage der Tora basiertt, wird Spott und Verurteilung ernten, wenn man es tut.
There are “Messianic” groups who falsely claim to have done so, but their alleged “Torah” practices are actually pseudo-Torah attempts which compromise truth in order to stay in the fraternity of Christian organizations. In fact, most Messianic groups are actually Christian outreach attempts started from mainline or evangelical Christian organizations who hold to the very same beliefs as their parent organizations; beliefs such as the Trinity or other idolatrous variations that are heresies forbidden by Torah.
Es gibt “messianische” Gruppen, die fälschlicherweise behaupten, dies getan zu haben, aber ihre angeblichen “Tora”-Praktiken sind eigentlich Pseudo-Tora-Versuche, die die Wahrheit kompromittieren, um in der “Bruderschaft” christlicher Organisationen zu bleiben. In der Tat sind die meisten messianischen Gruppen tatsächlich christliche Outreach-Versuche, die von den Haupt- oder evangelikalen christlichen Organisationen gestartet wurden, die genau dieselben Überzeugungen wie ihre Elternorganisationen vertreten; Überzeugungen wie die Trinität oder andere abgöttische Variationen, die aus Sicht der Tora Ketzerei und verboten.

As I say in another article, “The Pope can wear a tallit and parade around a Torah scroll, but he is still the Pope”.
Wie ich in einem anderen Artikel sage: “Der Papst kann einen Tallit tragen und um eine Tora-Schriftrolle herumtanzen, aber er ist immer noch der Papst”.

Most Messianic groups are generally two-faced frauds who refuse to break free of Christianity’s wickedness because they covet the support and marketing advantages of remaining in Christianity’s good graces. They refuse to completely leave the “Babylon” of false doctrine, instead preferring to set up shop in the outskirts of the city basking in the city’s decadence, worldly power, and prestige. Such hypocrisy brings disgrace to Torah and desecration to all that is Holy. To truly adopt Torah study and observance Christianity as practiced today must be totally abandoned, and as of this date very few Messianic groups are willing to do that.
Die meisten messianischen Gruppen sind im Allgemeinen doppelzüngige Betrüger, die sich weigern, sich von der Bosheit des Christentums zu befreien, weil sie die Unterstützung und die Marketing-Vorteile des Verbleibens in “der guten Gnade” des Christentums vorziehen. Sie weigern sich, das “Babylon” der Irrlehre ganz zu verlassen und ziehen es vor, sich am Rande der Stadt niederzulassen und sich in der Dekadenz, der weltlichen Macht und dem Prestige der Stadt zu sonnen. Eine solche Heuchelei bringt Schande über die Tora und Schande über alles, was heilig ist. Um tatsächlich Tora-Studium und -Befolgung zu übernehmen, muss es sich total vom Christentum lösen, und z.Zt. sind sehr wenige Messianische Gruppen bereit, dies zu tun.

The fact that Christianity and its co-idolater, counterfeit Messianism, teach against mimicking the example of the one they claim to exalt is perhaps the single most glaring bit of evidence proving the wickedness and subterfuge of “Christianity” as practiced today and since as far back as the fourth century CE. It also heavily supports the point discussed next, providing additional proof of its accuracy.
Die Tatsache, dass das Christentum und seine Mitverfechter, die “falschen Messianer”, lehren, das Beispiel desjenigen zu imitieren, von dem sie behaupten, es zu verherrlichen, ist vielleicht der schärfste Beweis dafür, dass das “Christentum”, wie es heute praktiziert wird und seit dem vierten Jahrhundert n. Chr., bösartig und hinterhältig ist. Er unterstützt auch den Punkt, der als nächstes diskutiert wird, und liefert damit einen zusätzlichen Beweis für seine Richtigkeit.

Christianity promotes “antichrist”!
I discuss the antichrist in a separate article linked to here. As proven in that article, the term “antichrist” is a Greek word that means “instead of Messiah”, “replacement Messiah”, or “counterfeit Messiah”. That counterfeit is precisely the “Christ” Christianity promotes “instead of” the true pro-Torah, One and Only God worshiping Messiah presented in the New Testament.
Das Christentum propagiert den “Antichristen”!
Ich diskutiere den Antichristen in einem separaten Artikel, der hier verlinkt ist (**). Wie in diesem Artikel bewiesen, ist der Begriff “Antichrist” ein griechisches Wort, das “Anstatt Messias”, “Ersatz-Messias” oder “gefälschter Messias” bedeutet. Diese Fälschung ist genau der “Christus”, den das Christentum propagiert, einen falschen Gott [nämlich Jeschua], der propagiert und angebetet werden soll.

The “Jesus Christ” of Christianity is an anti-Torah Messiah lie dreamed up in the minds of the antisemitic, anti-Torah, idolatry embracing Christian leaders of antiquity and supported by history’s agents of deception to this very day. He is not the Messiah Yeshua actually introduced in the New Testament writings.
Der “Jesus Christus” des Christentums ist eine Anti-Tora Messias-Lüge, die in den Köpfen der antisemitischen, anti-Tora- und götzendienerischen christlichen Führerschaft der Antike entstand und deren Verführung bis heute andauert. Er ist nicht der tatsächliche Messias, so wie e rim Neuen Testament dargestellt ist.

The Messiah in the New Testament has little in common with the misinterpreted, mis-defined “Christ” of pagan, lawless contemporary Christianity.You want to meet the Antichrist? Go into just about any Christian church and you will. If you want proof, go read the article in which I discuss it.  If you wisely prefer to avoid the Antichrist, then stay away from contemporary Christianity.
Der Messias im Neuen Testament hat wenig gemein mit dem fehlinterpretierten, falsch definierten “Christus” des heidnischen, gesetzlosen zeitgenössischen Christentums: Sie wollen dem Antichristen begegnen? Gehen Sie in so ziemlich jede christliche Kirche hinein und Sie werden es tun. Wenn Sie Beweise wollen, lesen Sie den Artikel, in dem ich es bespreche (**). Wenn Sie es weise vorziehen, den Antichristen zu meiden, dann halten Sie sich vom heutigen Christentum fern.

As bad as the antichrist promoted by Christianity is, it will be significantly worse for the generation of Christians present when Messiah Yeshua returns to establish God’s Kingdom on Earth. The “final nail in the coffin” devised by Christian leaders to deceive Christians is the common misunderstanding most Christian groups have of “antichrist” and the characteristics they say he will possess upon his arrival.
So schlimm der vom Christentum propagierte Antichrist auch ist, es wird für die Generation der Christen, die Jeschua’s Rückkehr und dessen Aufbau des Königreich Gottes erleben, wesentlich schlimmer sein. Der “letzte Sargnagel”, den sich christliche Führer ausgedacht haben, um Christen zu täuschen, ist das allgemeine Missverständnis, das die meisten christlichen Gruppen vom “Antichristen” und dessen Eigenschaften haben, die er bei seinem Kommen haben soll.

Christians have been led to believe that the “Antichrist” will be someone with a significant following who is generally assumed to be Jewish. Furthermore, it is generally presupposed that he will lead in the accomplishment of military feats. However, the primary assumptions are that he will present a fundamental opposition to critical aspects of Christian ideology and that he is a future character who personifies all that evil. The idea that “Antichrist” may already be around (which he is), has been for centuries (which he has), and is within their midst is far from the thoughts of Christians.
Christen wurden dazu verleitet zu glauben, dass der “Antichrist” jemand mit einer bedeutenden Anhängerschaft sein wird, der allgemein als jüdisch gilt. Darüber hinaus wird allgemein davon ausgegangen, dass er bei der Bewältigung militärischer Leistungen führend sein wird. Die Hauptannahmen sind jedoch, dass er eine fundamentale Opposition zu kritischen Aspekten der christlichen Ideologie darstellen wird und dass er ein zukünftiger Charakter ist, der all das Böse verkörpert. Die Vorstellung, dass der “Antichrist” vielleicht schon da ist (was er ist), schon seit Jahrhunderten (was er hat) und in ihrer Mitte ist, ist weit entfernt von den Gedanken der Christen.

And what of the outrageous “rapture” theory? I will not even waste time with such ludicrous nonsense.
Und was ist mit der ungeheuerlichen “Entrückungstheorie”? Ich werde nicht einmal Zeit mit solchem lächerlichen Unsinn verschwenden.

Since Christianity is vehemently and firmly anti-Torah, what do you think Christians will think of a charismatic Jewish spiritual leader who comes in the name of The Eternal God, is PRO-Torah, and is generally accepted with extreme delight by many Jews – particularly devout Jews? To strongly and powerfully promote Torah as an essential truth is the most “fundamental opposition” to a “critical aspect” of Christianity that exists. And to be accepted by those “pesky” Jews whom historically antisemitic Christianity views as the physical embodiment of evil will add to the fury felt by many Christians. That is why Christians will see him as someone who personifies evil, which will fulfill a primary flawed characterization they have of “Antichrist”.
Da das Christentum vehement und entschieden gegen die Tora gerichtet ist, was glauben Sie, was die Christen von einem charismatischen jüdischen geistlichen Führer halten werden, der im Namen des Ewigen Gottes kommt, der PRO-Tora ist und von vielen Juden – besonders von gläubigen Juden – mit grosser Freude angenommen wird? Die Tora als essentielle Wahrheit stark und kraftvoll zu propagieren, ist die “fundamentalste Opposition” zu einem “kritischen Aspekt” des Christentums, der existiert. Und von jenen “lästigen” Juden akzeptiert zu werden, die das historisch antisemitische Christentum als physische Verkörperung des Bösen ansieht, wird den Zorn vieler Christen noch verstärken. Deshalb werden die Christen ihn als jemanden sehen, der das Böse personifiziert, was eine primäre fehlerhafte Charakterisierung des “Antichristen” erfüllen wird.

Judaism, of course, promotes Torah, but due to the Judaic religion’s tiny number of adherents and their tendency to promote Torah only to Jews (particularly practiced by Orthodox Jews), they present no threat at all to Christianity. In fact, much of Judaism generally opposes Torah being practiced by non-Jews – a fact with which I personally differ and a main reason, along with Judaic elitism, that in my opinion God continues His chastisement of the Jewish people.  There sadly are many within Judaism – and most within Orthodox Judaism – who openly strive against the teaching or observance of Torah by non-Jews and who are at times exceedingly elitist and discriminatory.
Das Judentum propagiert natürlich die Tora, aber aufgrund der geringen Zahl von Anhängern der jüdischen Religion und ihrer Tendenz, die Tora nur bei Juden zu fördern (besonders bei orthodoxen Juden), stellen sie keine Bedrohung für das Christentum dar. Tatsächlich ist ein Grossteil des Judentums generell dagegen, dass die Tora von Nichtjuden praktiziert wird – eine Tatsache, mit der ich persönlich nicht einverstanden bin, und ein Hauptgrund, zusammen mit dem jüdischen Elitismus, dass Gott meiner Meinung nach seine Strafe für das jüdische Volk fortsetzt.  Es gibt leider viele im Judentum – und die meisten im orthodoxen Judentum -, die offen gegen die Lehre oder Einhaltung der Tora durch Nichtjuden kämpfen und die zuweilen überaus elitär und diskriminierend sind.

A primary “new” teaching of the New Testament is the opening up of Torah to all of mankind, a practice many in Judaism hotly oppose and a significant reason for their continuing opposition to the New Testament styled Judaic faith. May God open their eyes to Messiah Yeshua, open their hearts to non-Jews, and motivate them to spread Torah to ALL of mankind. Thankfully, due to the proliferation of Judaic literature, Torah can be learned by non-Jews regardless of Judaic leaders’ lack of desire to teach it.
Eine primäre “neue” Lehre des Neuen Testaments ist die Öffnung der Tora für die gesamte Menschheit, eine Praxis, die viele Juden heftig ablehnen, und ein wichtiger Grund für ihre anhaltende Ablehnung des neutestamentlichen Glaubens, der im Stil des Judentums ist. Möge Gott ihre Augen für den Messias Jeschua öffnen, ihre Herzen für Nichtjuden öffnen und sie motivieren, die Tora in der ganzne Menschheit zu verbreiten. Glücklicherweise kann die Tora [heute] durch die Verbreitung der jüdischen Literatur [auch] von Nichtjuden erlernt werden, ungeachtet des fehlenden Wunsches der jüdischen Führer, sie zu lehren.

In the past at times Judaism’s pro-Torah teachings clashed with Christianity’s anti-Torah position, and when they did Christianity’s despotic leaders incited widespread and tortuous persecutions against them. Judaism learned that to incite the wrath of Christianity is to court death. I honestly do not fault them in the least for their hesitation to openly confront Christianity’s extreme anti-Torah foundations. But as an ex-Christian and a non-Jew I have no hesitation to do so.
In der Vergangenheit kollidierten die Pro-Tora-Lehren des Judentums zeitweise mit der Anti-Tora-Position des Christentums, und als sie es taten, riefen die despotischen Führer des Christentums weit verbreitete und qualvolle Verfolgungen gegen sie hervor. Das Judentum hat gelernt, dass der Zorn des Christentums zu schüren, bedeutet, den Tod vor Gericht zu bringen. Ehrlich gesagt, ich mache ihnen keinen Vorwurf, dass sie zögern, sich offen mit den extremen Anti-Torah-Grundlagen des Christentums auseinanderzusetzen. Aber als Ex-Christ und Nicht-Jude zögere ich nicht, dies zu tun.

Imagine if a future charismatic and widely known leader embraced by many Jews not only promoted Torah powerfully, publicly, and forcefully, but also fearlessly attacked Christianity’s anti-Torah foundations. Without a doubt, Christianity’s leaders would conspire to silence the individual by any means necessary. Among those means would be labeling him as the “Antichrist” and whipping their brainwashed followers into a frenzied state of anger against him. Such a person would be the antithesis of virtually all that Christianity represents and almost certainly would be labeled “Antichrist” by many if not most Christians. They would definitely oppose him, and many would want him dead. Christianity to be bested by a Torah observant Jew? They could not let that stand! Christian opposition would be assured.
Stellen Sie sich vor, dass ein zukünftiger charismatischer und weithin bekannter Führer, der von vielen Juden anerkannt wird, nicht nur die Tora kraftvoll, öffentlich und energisch propagieren würde, sondern auch furchtlos die Anti-Tora-Grundlagen des Christentums angreifen würde. Zweifellos würden sich die Führer des Christentums zusammenrotten, diesen mit allen Mitteln zum Schweigen zu bringen. Zu den Mitteln gehörte es, ihn als den “Antichristen” zu bezeichnen und ihre gehirngewaschenen Anhänger in einen wahnsinnigen Zustand der Wut gegen ihn zu versetzen. Eine solche Person wäre der Gegensatz zu praktisch allem, was das Christentum darstellt, und sie würde mit ziemlicher Sicherheit von vielen, wenn nicht sogar den meisten Christen als “Antichrist” bezeichnet werden. Sie würden sich ihm definitiv widersetzen, und viele würden ihn tot sehen wollen. Das Christentum von einem Tora-einhaltenden Juden “besiegt” zu werden? Das könnten sie nicht zulassen! Die christliche Opposition wäre gerantiert.

The glorious truth, which is a tragically sad truth for deceived Christians, is that the scenario I just described of Messiah’s return is highly probable. He will be pro-Torah. He will be Jewish. He will be a charismatic spiritual leader of profound, unique, and never before witnessed Torah knowledge. He will gather a following among the Jews who will firmly accept him as their promised Messiah and at some point he will probably embark on military conquest of the enemies of Israel to the delight of Jews who will see him as a major factor in the fulfillment of the promise originally made to Abraham our father of the faith. Sadly, he will also be hotly opposed and despised by many Christians. And you can bet that church leaders will stir up hatred for him among their foolish followers.
Die glorreiche Wahrheit, die eine tragisch traurige Wahrheit für betrogene Christen ist, ist, dass das Szenario, das ich gerade von der Rückkehr des Messias beschrieben habe, höchstwahrscheinlich ist. Er wird für die Tora sein. Er wird Jude sein. Er wird ein charismatischer spiritueller Führer von tiefgreifendem, einzigartigem und nie zuvor bezeugtem Wissen über die Tora sein. Er wird eine Anhängerschaft unter den Juden versammeln, die ihn fest als ihren verheissenen Messias annehmen wird, und irgendwann wird er wahrscheinlich zur Freude der Juden die militärische Eroberung der Feinde Israels beginnen, die ihn als einen wichtigen Faktor bei der Erfüllung der Verheissung sehen werden, die Abraham, unserem Vater des Glaubens, ursprünglich gegeben wurde. Leider wird er auch von vielen Christen heftig bekämpft und verachtet werden. Und Sie können wetten, dass Gemeindeleiter unter ihren törichten Anhängern Hass gegen diesen Messias schüren werden.

Christians are being “set up” to reject the Messiah when he returns!
Christen werden vorbereitet, einen solchen Messias abzulehnen, wenn er [kommt bzw.] zurückkehrt!

I have had enough. I am sick and tired and enraged with the ungodly religion of Christianity. It must be exposed for what it is, and it will be. On that you can be certain. It may not be in your lifetime. It may not be for many lifetimes. But it will happen. Of that I have no doubt. It is time. The final restoration has begun. Christianity’s tikkun is moving forward and will be accomplished despite any resistance. Of that, we can be sure, even if it requires Messiah, himself, to finalize the effort. The end is near and truth will once again be proclaimed as before. Take heed or suffer the consequences when The Eternal One calls the court of judgment into session, at which time it will be too late for change.
Ich habe genug davon. Ich habe genug und bin es müde und wütend über die gottlose Religion des Christentums zu reden. Es muss als das entlarvt werden, was es ist, und es wird entlarvt werden, als was es ist. Da können Sie sicher sein. Es ist vielleicht nicht in Ihrem Leben. Es mag nicht für die kommende Generation sein. Aber es wird passieren. Daran habe ich keinen Zweifel. Es ist Zeit! Die endgültige Wiederherstellung hat begonnen. Der Korrektur (Tikkun) des Christentums schreitet voran und wird trotz aller Widerstände vollendet werden. Davon können wir sicher sein, auch wenn es den Messias selbst benötigt, um die Bemühungen abzuschliessen. Das Ende ist nah und die Wahrheit wird wieder verkündet wie zuvor. Beachte es oder erleide die Konsequenzen, wenn Der Ewige das Jüngste Gericht einberuft, und dann ist es zu spät für eine Änderung.

 

Top of page


Please report broken links to TMRelay (@) gmx.ch. Thank you.
Bitte ungültige Links an TMRelay (@) gmx.ch melden. Danke.

jpg